Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Saisonheft
Zum aktuellen Saisonheft - hier klicken!
Ergebnisse unserer Herren und der Gemischten Mannschaften
Aktuelle Ergebnisse der Herren - hier klicken!
Ergebnisse unserer Jugend
  Ergebnisse vom Nachholspiel des 1. Spieltages  
                                     
                                     
  TVK/KN Albig II       AN Dellfeld I  
                                     
  Name, Vorname Volle Abr. FW MA Pkt. Gesamt       Gesamt MA Pkt. FW Abr. Volle Name, Vorname  
                                     
  Schlamp, Ernst Rainer 159 52 10 0 211   -323   534 1 6 177 357 Schlachter, Jürgen  
  Fromm, Ernst Ludwig 338 155 7 0 493   -8   501 1 8 157 344 Ahlheim, Reiner  
  Gerber, Eduard 360 134 10 1 494   14   480 0 14 129 351 Brutsch, Steffen  
  Baab, Hans-Georg 335 184 4 1 519   19   500 0 7 171 329 Sohns, Jürgen  
  Neuberger, Karl-Heinz 332 151 12 0 483   -8   491 1 5 151 340 Raquet, Dominic  
  Baatsch, Lukas 130 53 13 0 183   -29   212 1 8 62 150 Rieder, Michael  
  Pfeiffer, Marco 135 59 11 0 194   -52   246   9 59 187 Brutsch, Leon  
  Elz, Hans 154 43 12 0 197   197   0            
                                     
            2 2774   -190   2964 4            
            0 Teampunkte 2            
            2 Gesamtpunkte 6            
                                     

 

 

Alle Neune Dellfeld 1 punktet im Nachholspiel bei der TVK/KN Albig 2

Am Sonntag den 13. November 2022 trat die erste Mannschaft der Alle Neune Dellfeld zum Nachholspiel bei der TVK/KN Albig 2. Auf den schwer zu bespielenden Bahnen in der Jahnturnhalle in Kirchheimbolanden wurde den Dellfeldern alles abverlangt und am Ende mit einem verdienten Punktgewinn belohnt.

Die Partie eröffneten im Dress der Alle Neune Jürgen Schlachter und Mannschaftsführer Reiner Ahlheim der nach Krankheit zurück zur Mannschaft stoß. Jürgen Schlachter spielte dabei seine ganze Routine aus und zwang die Gäste durch seine starke Leistung mit 534 LP (1MP) zu einem frühen Wechsel von Ernst Rainer Schlamp 211 LP der durch Marco Pfeiffer 194 LP ersetzt wurde. Reiner Ahlheim 501 LP kehrte nach zwei verlorenen Sätzen gegen Ernst Ludwig Fromm 493 LP stark zurück und zwang seinem Gegner noch ein 2 zu 2 in Sätzen ab. Durch das bessere Ergebnis sicherte auch er sich den Mannschaftspunkt.

Mit 2 Punkten und einer komfortablen Führung von 137 Holz begannen im Mittelpaar Steffen Brutsch (480 LP) und Jürgen Sohns (500 LP) ihre Duelle gegen Eduard Gerber (494 LP) und Hans Georg Baab (519 LP) In den direkten Duellen konnten sich die Hausherren aber mit jeweils 3 Satzpunkten durchsetzen und so jeweils 1 MP für Ihre Mannschaft erspielen und ein wenig vom Dellfelder Vorsprung zurückgewinnen.

Durch den doppelten Punktgewinn im Mittelpaar war die Partie plötzlich wieder offen und alle Ausgänge plötzlich wieder möglich. Somit war es am Schlusspaar die Weichen endgültig auf Sieg zu stellen. Aber meistens kommt es anders und zweitens als man denkt. So fanden die Dellfelder Dominic Raquet und Michael Rieder nicht direkt die richtige Antwort auf die schwerfallenden Bahnen. Michael Rieder (212 LP) hatte seien Gegner Lukas Baatsch (183 LP) bereits in zwei Sätzen geschlagen fühlte sich aber nicht 100% sicher und ließ somit nach 60 Wurf Leon Brutsch in die Partie. Auch Albig setzte nochmal alles auf eine Karte und brachte für Lukas Baatsch ihren zweiten Ersatzmann Hans Elz. Während Dominic Raquet (491 LP) ein 2 zu 2 in den direkten Sätzen gegen Karl-Heinz Neuberger (483 LP) erspielte und durch das bessere Ergebnis den Mannschaftspunkt machte, drehte der Jüngste im Bunde Leon Brutsch richtig auf. Eingewechselt zeigte er den alten Hasen, dass die Bahn auch Holz abwerfen kann. Mit 246 Holz verwies er seinen Gegner der 197 erzielte ordentlich in die Schranken und gewann die noch offenen Bahnduelle souverän.

Somit feierte die Alle Neune Dellfeld einen weiteren Auswärtssieg im Nachholspiel zum ersten Spieltag in der 3. Rheinland-Pfalz Liga mit 6 zu 2 Punkten und einem Gesamtergebnis 2964 Holz. Aktuell steht man nun auf dem vierten Tabellenplatz und ist in Schlagdistanz zu den vorderen Plätzen.